Glückssteine

Eine meiner Lieblingsbuchhändlerinnen im Buchladen meines Vertrauens sucht nach einem neuen Job, da sie ihr Studium jetzt beendet hat + nun auch gerne mal einen Job mit Wochenendgarantie haben möchte.
Unter anderem.

Als ich gestern im Buchladen war, meine letzten Buchgeschenke holen, haben wir uns kurz über ihre Suche unterhalten. Bisher war sie noch nicht erfolgreich. Laut ihrer Aussage hat sie drei Vorstellungsgespräche gehabt, und das Geldangebot wurde immer niedriger. Entsprechend wird sich ihr Abschied verzögern. Ihrem jetzigen Chef ist das nur recht. Der würde sie gerne behalten. (Scheint wohl auch Petition dafür ins Leben gerufen zu haben. ;o))

Würde ich natürlich auch – also sie gerne behalten. Das habe ich auch nochmal gesagt. Sie meinte darauf schon, dass ich wohl die Petition unterschrieben hätte. ^^
Doch später habe ich mir überlegt: Ja, ich würde sie natürlich auch gerne weiterhin als Buchhändlerin sehen. Auch weil ich mich mit ihr so gut unterhalten kann. Allerdings… finde ich es dann doch sehr egoistisch von mir zu wünschen:
„Nein. Sie soll nicht anderes finden, so dass sie für immer hier bleibt…“

Ich meine, wenn sie sich gerne verändern möchte, hoffentlich zum Besseren – mit hoffentlich mehr Geld + besseren Arbeitszeiten – dann sollte ich ihr eher wünschen, da was richtig Gutes zu finden.

Jetzt kann ich ja aber nun nicht irgendwelche Firmen oder Arbeitgeber davon überzeugen:
Nehmt Sie! Und zahlt Ihr gutes Geld dafür!!
Ich kann eigentlich gar nichts tun… außer ihr Glück zu wünschen und ihr vielleicht eine Kleinigkeit als Glücksbringer zu schenken.

Hier in der Stadt gibt es einen esoterischen Laden, der Steine für alle Möglichkeiten verkauft. Dort habe ich vor Jahren mal einen besorgt, der erleichtern sollte, gelerntes abzurufen und der somit gegen Prüfungsangst helfen sollte. Was mein eigentlicher Plan war – Prüfungsangstabbau. Vielleicht gibt es auch einen allgemeinen Glücksstein? Denn selbst wenn ICH jetzt nicht daran glaube – schaden kann es auch nichts.
Außerdem – manche Halbedelsteine sehen ja schon schön aus. Da gibt es schlimmere Geschenkchen als einen Steinanhänger.

Ich werde da wohl heute mal wieder vorbeischauen. Und wenn ich schon am Schauen bin – vielleicht finde ich ja noch so 2 – 3 Kleinigkeiten für „auf Vorrat“. Falls ich mal wieder kleine Geschenke brauche…

Muss ich mal schauen.

*auf Holz… ach nein, Stein geklopft*

Und ich habe geschaut und gelernt: Einen allgemeinen Glücksstein gibt es nicht. Es kam der Vorschlag, sich nach dem Sternzeichen zu richten – doch das ist mir nicht bekannt. Also habe ich einfach mal drei schöne Stein-Donuts ausgewählt:
einen Goldfluss, einen Malachit und ein Tigerauge; mitsamt 3 Lederbändern in Naturfarben.

Sie hat sich für den Malachit entschieden. Und sich gefreut.

 

Toi Toi Toi!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.