Seht!

Seht mich an!
Seht ihr, wie zart ich bin?
Seht ihr, wie gefühlvoll ich bin?
Seht ihr, wie ich mich bewegen kann?
Seht ihr, wie ich vor Euch stehe
auf der Bühne der Welt?

Glaubt ihr, was ihr seht?
Glaubt ihr, was ihr hört?
Ich kann euch viel erzählen –
und ihr – ihr müsst mir zuhören,
denn ich stehe auf der Bühne – und ihr davor.

Hört mich an!
Hört ihr, was ich euch sage?
Hört ihr, wie schön ich es sage?
Hört ihr den schönen Klang meiner Stimme
und die Gefühle, in denen ich schwelge?
Hört ihr, wie ich zu euch spreche
von der Bühne der Welt?

Glaubt ihr, was ihr seht?
Glaubt ihr, was ihr hört?
Ich kann euch viel erzählen –
und ihr – ihr müsst mir zuhören.
Denn ich stehe auf der Bühne –
und ihr, ihr nur davor.