Anhänglichkeit – Treue oder Dummheit?

In einem Kreuzworträtsel wurde ein Wort für Anhänglichkeit gesucht. Ich würde sagen „Treue“ – doch warum muss ich an „Dummheit“ denken? Weil ich mir selbst so vorkomme?

Das ich selbst den Kontakt zu Kollegen und Bekannten halten möchte, mit denen ich schon lange nicht mehr zusammen arbeite oder etwas zu tun habe. So dass ich ihnen schreibe und nur ganz selten eine Antwort bekomme.
Treu – oder nicht doch eher Dumm?

Das ich eine Frau, mit der ich nur kurz zusammen war, nicht einfach aus dem Gedächtnis streichen kann, um wieder da weiterzumachen, wo ich vor ihr war?
Eher dumm als treu, oder?

Eine Spielfreundin hat dazu auch bemerkt, dass ich durch diese Frau ja ziemlich ekelhaft drauf wäre.
Doch eigentlich bin ich nicht wegen dieser Frau ekelhaft drauf, manchmal.
Bzw. eigentlich schon, aber dafür kann die Frau ja nichts.
Sie kann nichts dafür, das ich unleidlich bin und teilweise fies und ungerecht, und das ich das dann an anderen auslasse. Da könnte mein Vater z.B. gut mitreden. Und alle anderen, die meine Stimmungen ausbaden dürfen und durften.
Das musste ich mal loswerden.

Ich bin in meinem Innersten ein Arschloch. Und ab und zu lasse ich das durchblicken.
Aber ich bin ein anhängliches Arschloch.
Leider.
Denn ich denke, dies macht aus mir nicht nur ein Arschloch, manchmal.
Sondern gefühlt auch ein dummes.