Das Leben hat keinen Notausgang

Fast überall, wo man sich hinbegibt im Leben – Hotels, Gaststätten, Clubs, Kinos etc. – gibt es Notausgänge. Gibt es einen Notfall – Feuer, Wassereinbruch, wasauchimmer – man begibt sich zu den Notausgängen und verlässt die jeweilige Örtlichkeit.

Im Leben geht das nicht.

Bei Stress in der Schule – schlechte Noten, Zoff mit Mitschülern, keinen Plan vom Unterrichtsstoff… kein Notausgang.
Bei Ärger in der Beziehung – Eifersüchteleien, gegenseitiges Anstressen, Vorwürfe welcher Art auch immer… kein Notausgang.
Bei der Arbeit – Stress, Mobbing, Arbeit wächst einem über den Kopf… kein Notausgang.
Der Alltag – Zickereien in der Familie, immer die gleiche Tretmühle… kein Notausgang!

Man muss alles alleine durchstehen – ohne Fluchtmöglichkeit.
Eine Flucht wäre nur endgültig möglich.
Aber das ist nun mal kein Notausgang – denn wenn die Gefahr vorüber ist, kann man durch einen Notausgang wieder hereinkommen.
Und das geht im Leben nun mal nicht.

Das Leben hat keinen Notausgang – nur einen endgültigen Ausgang – ohne Wiederkehr.
Also bleiben wir bis zum Schluß – wie immer er auch aussehen und wie lange es auch dauern mag.