Nanu?

Heute ist mir ja etwas ganz seltenes passiert.

Ein Mädel in der S-Bahn hat mich angelächelt.

Mich.

Ich frag mich, mit wem sie mich wohl verwechselt hat?

Doch ich bin mir ganz sicher, dass sie mich mit dem Lächeln gemeint hat.
Denn Anfang der Woche – auch auf der Heimfahrt von der Arbeit, in der Bahn, die immer um diese Uhrzeit fährt – habe ich sie schon einmal gesehen.
Und da hat sie auch gelächelt.
Zwar eher kurz, so dass es auch ein Irrtum hätte sein können.
Doch heute bei ihrem Aussteigen waren es definitv zwei Lächler zu mir.

Ich schätze sie auf 17 – 20, wenn es hochkommt. Schlank. Blond. Lange Haare. Hübsch. Nette Figur.

Wieso lächelt sie dann ausgerechnet mich alten bärtigen Zottel an?

Das MUSS ’ne Verwechslung sein.

Vor allem – sie weiß doch gar nicht, wenn sie da anlächelt. Da könnte sie sich ja einen Psychopathen damit einfangen!

„Sie hat mich angelächelt! Mich! Sie liebt mich! Sie will Kinder von mir!!!“

Wenn ich sie in den nächsten Tagen nochmal in der Bahn sehe, vielleicht sollte ich sie dann mal davor warnen, einfach wildfremde Männer anzulächeln.
Dann hätte ich auch einen Grund, mal „Hallo.“ zu sagen.

Oder wir lächeln einfach weiter.

Das ist auch mal schön.

;o)

Arbeits-TÜV bestanden

Heute hatte ich mal wieder einen Termin zum Arbeits-TÜV.

Gut – heißt bei uns „Arbeitsmedizinischer Dienst“ – aber das Ergebnis ist das Gleiche.

Ergebnis, kurz gesagt:   Bestanden.

Schön, die Ohren sind wieder etwas schlechter geworden – in den Frequenzbereichen ab 3000/4000 Herz geht es abwärts.
Also meinte Frau Doktor, dass ich immer schön Gehörschutz tragen soll.
Doch das mache ich sowieso an den lauten Arbeitsplätzen.
Außerdem meinte sie wohl auch, dass auch sonst wenn es laut wird.

Nun – ich habe zwar im Final tatsächlich schon Leute gesehen, die Gehörschutz tragen – doch wenn ich mal wieder zum Zappeln gehen will, werde ich dort sicher keinen verwenden. Denn schließ ich WILL ich ja die musikalische Dröhnung.

Dies gilt auch für Konzerte.
Auch dort werde ich so schnell keinen Gehörschutz tragen.

Gut – sollte ich jemals zu einem Konzert von „Desaster Area“ gehen, wäre das vielleicht zu überlegen. Oder auch bei einem Konzert von „Manowar“ würde ich vielleicht dazu greifen. Allerdings steht da eh nichts in nächster Zeit an. ^^

Also – Gehör wieder etwas reduziert.
Gut für Ausreden, wenn man nicht hören will was man soll. ;o)

Desweiteren die Augen: Da habe ich wohl auf kleinster Stufe alle Kreisöffnungen teilweise richtig geraten. Sowie alle Farbzahlen richtig erkannt und auch das räumliche Sehen bewiesen.

Blieben als letzte Punkte noch die Doping-Probe (keine Befunde) und dann noch Blutdruckmessen.
Da hat sie mir dann einen super Blutdruck bestätigt – ich glaube es war 120 zu 80 – und einen super Puls.

Also – TÜV-Plakette für weitere 3 Jahre bekommen, yay!

(Den guten Blutdruck hatte mir meine Ärztin auch bereits im Mai bestätigt. Weswegen in mir der Gedanke aufgetaucht ist, dass man wohl in manche Sachen erst richtig reinwachsen muss. Bedeutet: Ich in mein richtiges Gewicht. Denn vor 30 Jahren war ich ein Hänfling mit 30 kg weniger – dafür aber ewig mit zu niedrigem Blutdruck. Und jetzt passt er auf einmal – bestätigt von zwei verschiedenen Ärztinnen. Also mach ich einfach erstmal so weiter wie bisher – auch wenn ich nicht wirklich noch mehr zulegen will. *Daumendrück*)

Dann sehen wir uns also 2020 wieder – nicht das ich es eilig hätte.

Und TÜV ist eh weniger schlimm als die Rezi.
Meine Meinung.

Haaatschii! *schnief*

Ende April, Anfang Mai lag ich ein wenig auf der Nase.

Nicht bildlich gesprochen, dazu lief sie zu sehr. 😉

Ich dachte halt „da hat mich mal wieder eine Erkältung erwischt… Pech.“

Meine Tante Doktor hat dann auch direkt die Gelegenheit genutzt, um mal wieder einen Check-Up bei mir zu machen: Blutdruck, EKG, Blut abzapfen…

Das Ergebnis von dieser Blutuntersuchung habe ich mir an einem Tag mit strömenden Regen – um nicht zu sagen: Schutt – abgeholt.
Ich war längst noch nicht bei Tante Doktor und war schon klatschnass.

Mein letztes Blutergebnis vor einigen Jahren hatte erhöhte Leberwerte angezeigt. Als wenn ich zu viel Alkohol trinken würde.
Ich!
Mein Gewicht hatte mich damals ein wenig erschreckt – und als sie mich dieses Mal auch auf die Waage gestellt hatte, war es noch etwas mehr als letztes Mal.
Weswegen ich mir schon dachte: O je.

Falsch gedacht.

Das einzige Überraschende dieses Mal war die Diagnose, dass ich nichts Virales gehabt hätte – also keine Erkältung – sondern wohl eher etwas allergisches.
Frau Doktor meinte, ich hätte Heuschnupfen.

47 Jahre und noch nie da Probleme gehabt – und dann auf einmal Heuschnupfen?!?

Ich bekam also eine Überweisung und durfte zu einem Allergologen.

In meinem Blog über meine Urlaubsaktivitäten hatte ich ja den Allergietest erwähnt. Gestern habe ich es dann endlich mal geschafft, wieder zur Praxis zu gehen, um mal nach dem Ergebnis meiner Blutuntersuchung zu fragen.
Das Ergebnis sieht so aus:

Ich habe also anscheinend einen Katzenhaar-Allergie.
Genau wie mein VnvO.

Jetzt ist nur die Frage… wie bringe ich dies sanft meinen beiden Katzenmonstern bei, die ja bereits seit gut 12 Jahren in meinem Haushalt Unsinn machen.
Mal mehr, mal weniger. 😉
Muss ja ehrlich sagen – eher weniger. Dafür flankieren sie mich oft, wenn ich hier mit meinem Laptop sitze, links und rechts.
Und die zweite Frage ist: Wieso sitze ich dann nicht durchgängig seit 12 Jahren hier mit schniefender Nase und laufenden Augen?

Jetzt bin ich mal gespannt, was mir der Arzt nächste Woche dann dazu noch sagen kann – da hab‘ ich dann nochmal einen Termin.

Aber ich denke nicht, dass ich da „Aaaaaah!“ sagen muss. ^^

 

Ein bisschen Unsinn…

Heute mal etwas absolut unwichtiges – aber etwas, das mich einfach sehr erheitert hat.

Ein Kumpel hat vor ein paar Jahren ein Freundschaftsforum eröffnet.
Und zwar im Mai 2011, um genau zu sein.

Es handelt sich dabei um ein kleines Forum im Sinne von „wenige Nutzer“.
Wenn ich jetzt mal gerade so in die Mitgliederliste schaue, kommen wir über die Jahre hinweg gerade mal auf 8 Mitglieder. Wobei inzwischen die Hälfte davon nur noch Karteileichen sind.
Doch trotz der wenigen Teilnehmer kommen wir inzwischen aber dennoch auf 802 Themen mit 11289 Beiträgen.
Hat sich ganz schön was zusammengeläppert. ^^

Das jüngste Mitglied ist die Drachenechse – die ich im April endlich überreden konnte, sich auch anzumelden. Nachdem ich nochmals das Ok vom Big Forums Boss dazu bekommen hatte.

Das mal zum Hintergrund.

In diesem Forum haben wir oben eine sogenannte „Shoutbox“ – in der man jederzeit was reinschreiben kann. Dort verschwindet der Text dann nach gut 5 Tagen, glaube ich mich an den Zeitraum zu erinnern.

Dort hat Drachenechse letztens etwas reingeschrieben, nachdem die Box wieder mal geleert war.
Was mich veranlasst hat, darauf direkt was zu schreiben – und das Ergebnis war dann das, was mich so erheitert hat – und was ich jetzt hier mal verbreiten möchte.
Zum Glück konnte ich den Text noch rechtzeitig für mich sichern – bevor sich die Box wieder geleert hat.

Ich werde diese Kommunikation in unserer Shoutbox jetzt also mal in der chronologischen Reihenfolge wiedergeben.
Die Teilnehmer sind Drachenechse, ich (Bernd) und… ich nenne ihn hier jetzt mal in diesem Zusammenhang Boss. Weil Forumsboss. 😉
Die richtigen Emojis werde ich hier leider nicht wiedergeben können – aber ich versuche, passende Gegenstücke dazu aufzutreiben.

Dann also mal ans Werk – und vielleicht kann sich ja auch der Ein oder die Andere darüber amüsieren. Ich habe das zumindestens köstlich getan.

😀

 

Drachenechse:  Is so leer hier, da muss doch ma wieder was rein!

Bernd:  💩

Bernd:  Bitte schön – hab was rein gemacht.

Bernd:  *ggg*

Boss:   😛 Olles Ferkel, mach das wieder weg!

Drachenechse: Du bist doch keine Katze, Bernd, die überall hinmachen darf!

Bernd:  Tsisss – mein altes Problem: Immer versteh ich die Aufforderungen falsch.

Bernd:  Und keine Angst – das verrottet schnell. 4-5 Tage, dann is es weg. ^^